· Allgemein

Karl-Heinz Armbrust verabschiedet


Wirxel ist Nachfolger des LBH-Mitgeschäftsführers

Der langjährige Mitgeschäftsführer der LBH-Steuerberatungsgesellschaft mbH, Karl-Heinz Armbrust, ist vergangene Woche in Friedrichsdorf in den Ruhestand verabschiedet worden. Der 65-jährige Rechtsanwalt, vereidigte Buchprüfer und Referent für Zivilrecht des Hessischen Bauernverbandes war mehr als 36 Jahre für die Belange der Bauernfamilien tätig.

Der LBH-Aufsichtsratsvorsitzende Peter Voss-Fels zeichnete die Entwicklung der LBH-Steuerberatungsgesellschaft auf, an deren rasanter Entwicklung Karl-Heinz Armbrust erheblich mit beteiligt gewesen sei. Nach Auflösung der Landwirtschaftskammern in Hessen bestand die Notwendigkeit, die bisher von den Kammerbuchstellen erstellten betriebswirtschaftlichen Abschlüsse für landwirtschaftliche Betriebe weiter zu erstellen. Es kam zur Gründung der LBH Landesbuchstelle Hessen, Betriebsberatungsgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft.

Einen großen Entwicklungsschub habe es im Unternehmen Anfang der achtziger Jahre gegeben, als die Buchführungspflicht auf nahezu alle Voll- und größeren Nebenerwerbsbetriebe erweitert wurde.

„Heute ist die LBH bestens aufgestellt. Sie unterhält 24 Niederlassungen, überwiegend in Hessen, mit mehr als 400 Mitarbeitern, die Landwirte und auch außerlandwirtschaftliche Mandate betreuen. Mit Herzblut und außergewöhnlichem Engagement haben Sie dazu beigetragen, dass die LBH heute ein derart starkes Unternehmen ist“, so Voss-Fels.

In unzähligen Vorträgen und auf Versammlungen habe Karl-Heinz Armbrust den Bauern komplizierte Rechtsvorschriften stets anschaulich und absolut kompetent vermittelt, sagte der Präsident des Hessischen Bauernverbandes, Karsten Schmal, und dankte dem 65-jährigen Rechtsanwalt „für all das, was Sie für unsere Bauernfamilien und unsere Kreis- und Regionalbauernverbände mit großem Engagement geleistet haben“.

Karl-Heinz Armbrust trat seinen Dienst im November 1980 beim Hessischen Bauernverband in der Rechtsabteilung an. Fragen zur Hofübergabe, zu Erb­auseinandersetzungen sowie zum Pacht- und Gesellschaftsrecht  hat er laut Schmal stets mit großer Fachkompetenz und viel Einfühlungsvermögen beantwortet. Von 1983 bis 1994 war Rechtsanwalt Armbrust Syndikus der LBH-Steuerberatungsgesellschaft in Friedrichsdorf. Im März 1994 wurde er Mitgeschäftsführer der LBH-Steuerberatungsgesellschaft.

Nachfolger von Karl-Heinz Armbrust als LBH-Geschäftsführer ist Christian Wirxel, der zuvor Stellvertretender Generalsekretär des Hessischen Bauernverbandes und Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes war.

Quelle: Landwirtschaftliches Wochenblatt, 6/2017, S. 45

Von links nach rechts: Christian Wirxel (RA), Brigitte Barkhaus (StB),
Karl-Heinz Armbrust  (RA, vBP), Peter Voss-Fels                           Foto: LW (Mohr)

Über 400 Mitarbeiter, davon
über 40 Berufsträger

Ausgezeichnet als Top Steuerkanzlei 2019 für Land- und Forstwirtschaft und als bester Ausbildungsbetrieb 2019

23 Niederlassungen
2 Tochtergesellschaften
Zu den Standorten